Sportwetten: was bedeutet umsetzen

Wenn Sie beim Sportwetten ein neuer Kunde sind, bietet fast jeder Buchmacher für seine neuen Kunden Bonus, es ist sogenannter Willkommenbonus. Wenn Sie einen Bonus aktiviert haben, bedeutet das nicht, dass Sie ihn sofort abbuchen dürfen. Der Bonusbetrag muss zuerst umgesetzt werden, es ist eine der Regeln beim Sportwetten. Was bedeutet umsetzen, können Sie weiter lesen.

Warum setzen Buchmacher Umsatzbedingungen?

Bevor Bonusauszahlung legen die Wettanbieter bestimmte Bedingungen fest, die unbedingt erfüllt werden sollten. Dafür haben sie ihre Gründe, die weiter vorgestellt sind:
Wenn die Buchmacher eine Möglichkeit bereitstellen würden, den Bonus sofort auszuzahlen, dann könnten sich die neuen Kunden bei mehreren Buchmachern anmelden, um den Bonus ohne Wetten abzugreifen. Dies liegt nicht im Interesse der Wettanbieter.

Die Wettanbieter haben ein Interesse daran, dass die neuen Spieler den Bonus einsetzen, weil der Bonus nur auf die erste Einzahlung zugerechnet wird.

Die Buchmacher haben einen Vorteil von angebotenen Boni, denn nicht alle Kunden haben Glück, ihr Bonusguthaben einige Male erfolgreich umzusetzen.
Viele Neukunden wissen nicht, wie sie einen Sportwettenbonus benutzen und den Bonusguthaben in Geld umwandeln können. Folgende Informationen über Sportwetten und was bedeutet umsetzen, wird für diejenigen nützlich sein, wer die ersten Schritte im Sportwetten macht.

Welche Umsatzbedingungen setzen die Wettanbieter?

Es handelt es sich um Anforderungen der Wettanbieter, die sie an die Kunden stellen, um Bonus zu bekommen. Zu den Umsatzbedingungen gehören:

• Umsatzfaktor – wievielmal der Betrag umgesetzt sein sollte;
• Umsatzbetrag – wie hoch kann der Betrag sein;
• Mindestquote – in der Regel 2.0 und höher;
• Gültigkeitszeitraum – der Zeitraum innerhalb dessen Sie den Umsatzbetrag platzieren sollten.

Wie Sie sehen, ist es nicht so leicht alle Bedingungen zu erfüllen, aber es ist möglich.

Was bedeutet Umsatzbetrag?

Der Umsatzbetrag ist die Summe, welche Sie als die Wette platzieren sollten, bevor sich der Bonusbetrag auszahlen lässt. Der Umsatzbetrag unterscheidet sich vom Buchmacher zu Buchmacher.

Der Umsatzbetrag wird nach der folgenden Formel berechnet: Einzahlungsbetrag x Umsatzfaktor.

Beispiel für den Umsatzbetrag mit 100%-Wert und 3x Umsatzfktor:
Wenn Sie z.B. 10 € eingezahlt haben, dann ist der Umsatzbetrag wie folgt:

Umsatzbetrag beträgt 60 € = Einzahlungsbetrag (10€) + Bonusbetrag (10€) mit 3x Umsetzung.

Beispiel für den Umsatzbetrag mit 50%-Wert und 4x Umsatzfktor
Umsatzbetrag beträgt 60 € = Einzahlungsbetrag (10€) + Bonusbetrag (5€) mit 4x Umsetzung.
Diese Umsatzbedingungen können unterschiedlich sein. Um mehr Chancen zu haben, einen bezahlten Bonus zu erhalten, beachte Sie niedrige Mindestquoten, längeren Gültigkeitszeitraum und niedrigen Umsatzfaktor.